Wochen der Wahrheit für den FC Bayern München

Die kommenden Wochen entscheiden die Saison des FC Bayern München: Am Dienstag wartet mit Manchester United der erste Hammer, bevor es an Ostern abermals gegen Schalke geht. Kommende Woche wartet dann nochmal Manu, bevor der derzeitige Liga-Dritte Leverkusen ansteht. Die Gegner klingen schon schwer genug, hinzukommt, dass sich die Mannschaft in einem Formtief befindet und ihr bester Spieler, Arjen Robben, auszufallen droht.

Wird Arjen Robben gegen Manu mitwirken können? Author: Paulblank

Die Spiele gegen Frankfurt und den VfB Stuttgart haben eines deutlich gemacht: Der FCB hat die Form der vergangenen Wochen nicht konservieren können. Bereits gegen die Eintracht wirkte die Mannschaft lustlos und teilweise auch hilflos. Nach der glücklichen frühen Führung gab es keine klaren Aktionen mehr und es war nur eine Frage der Zeit bis Frankfurt ein Tor schießen musste. Viele dachten die Niederlage kommt zur rechten Zeit, vor dem Pokalspiel gegen Schalke und den kommenden schweren Aufgaben, würde die Mannschaft wieder wachrütteln.

Gegen Schalke zeigte man dann wieder eine bessere, wenn auch immer noch weit von der Idealvorstellung des Trainers entfernte, Vorstellung. Den Sieg in der Verlängerung ist allein Arjen Robben mit seinem Dribbling über 75m zu verdanken und nicht der mannschaftlichen Leistung.

Am Samstag dann das Heimspiel gegen Stuttgart, Südschlager. Bayern beginnt konzentriert und geht verdient in Führung. Nach der Führung werden sie nachlässiger, möglicherwiese stecken ihnen auch noch die 120 Pokalminuten in den Beinen. Unverständlich warum van Gaal sein Team nach dem Spiel gegen Schalke nur auf einer Position ändert. Schweinsteiger beispielsweise lief im Pokal viel, hatte am Ende Krämpfe in beiden Beinen. Mit Tymoschchuk und Altintop saßen nicht gerade schlechte Spieler auf der Bank. Zur Halbzeit korrigiert van Gaal: Ribery und Robben kommen. Möglicherweise ein zu offensiver Wechsel, wenn man beachtet, dass Robben und Ribery wenig bis gar nicht nach hinten arbeiten und der Rest der Mannschaft seit Mittwoch nur 2 Tage Regeneration hatte. Und so fällt das Tor für Stuttgart über Riberys Seite, da dieser einen Schritt zu spät kommt. Danach können die Münchner nicht mehr nachlegen, haben kaum noch klare Aktionen nach vorne. Zu allem Überfluss humpelt Robben die letzten 10 Minuten, kann nicht ausgewechselt werden, da bereits 3 neue auf dem Platz sind.

Und am Dienstag wartet Manchester, zuerst in München, was die Aufgabe nicht leichter macht. Die Engländer sind in bestechender Form, die Münchner eher auf dem absteigenden Ast. In der Offensive hat man Momentan (noch) keine großen Alternativen, da Gomez (noch) verletzt ist. Möglicherweise wäre man derzeit froh über einen Luca Toni in München. Einziger Lichtblick: Martin Demichelis steht wieder auf dem Platz. Ob van Gaal ihn aber gegen Manu von Anfang an bringen wird ist fraglich. Allerdings könnte er mit Demichelis die Baustelle auf der linken Abwehrseite beheben, da Badstuber wieder nach aussen rücken könnte. Der junge Alaba überzeugte dort zwar gegen Florenz, gegen Frankfurt aber unterliefen ihm zwei folgenschwere Fehler und so nahm Contento gegen Schalke und Stuttgart seinen Platz ein. Auch er überzeugte wenig: anstatt den Gegner zu attackieren ließ er sich oftmals überlaufen oder umspielen. Offensivaktionen waren Mangelware. Sicherlich wäre es ein Fehler beide Spieler jetzt zu verdammen, aber ob sie wirklich in diesen entscheidenden Wochen wieder eingesetzt werden sollten, um ihr Selbstvertrauen wieder aufzubauen, muss der Trainer entscheiden. Beide sind gute Fußballer, was ihnen fehlt ist die Konzentration in einigen Phasen des Spiels. Van Gaal wird wissen, wie er mit Ihnen umzugehen hat.

An Ostern wartet dann nochmals Schalke, die am Samstag das Verfolger-Duell mehr als überzeugend gewannen. In dieser Form wird es schwer für die Münchner sie zu schlagen. Vielleicht kehrt Gomez bis dahin wieder in den Kader zurück, was helfen könnte, da Klose zuletzt blass blieb und wenig Chancen und Ballkontakte hatte. Vielleicht gelingt den Bayern ja auch bereits gegen Manchester ein Befreiungsschlag und sie holen sich das nötige Selbstbewusstsein, um Schalke wieder von der Spitze zu verdrängen. Im Fußball ist ja bekanntlich alles möglich.

Ungeachtet aller Fußballweisheiten wartet am 7.April dann schon wieder das Team von Sir Alex Ferguson. Eine Prognose für dieses Spiel ist schwer und hängt allein von den beiden vorangegangenen Partien ab; möglicherwiese auch vom Befinden des Herrn Robben oder andere Akteure, auch auf Seiten der Engländer.

Am folgenden Bundesliga Spieltag wartet dann das bisher so souveräne Leverkusen. Aber auch sie haben in den letzten Spielen etwas den Faden verloren und es hagelte 2 Niederlagen für die zuvor ungeschlagene Mannschaft von Jupp Heynkes. Auch der zuletzt verletzte Kießling dürfte dann wieder mit von der Partie sein. Das Hinspiel hatte einiges zu bieten, endete dann gerecht 1:1.

Die nächsten beiden Wochen werden zeigen, ob die Zeichen beim FCB auf Meisterschaft und Champions League Halbfinale stehen, oder ob man sich mit weniger zufriedengeben muss.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Facebook
  • Newstube
  • Linkarena
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

My-Guide Interessante Guides: MontenegroFitnessGitte kochtKurzarbeitSnowboard Guide