Sportwetten – die Wissenschaft hinter der Quote

Sollte der FC Bayern München im Pokal auf Car Zeiss Jena treffen, ist die Frage, wie hoch die Quote auf einen Bayernsieg sein wird, wahrscheinlich mit 1 zu 1,1 beantwortet. Etwas anders verhält es sich jedoch bei einem Qualifikantenturnier zu einer ATP-Veranstaltung. Hier ist Fachwissen gefragt, um die einzelnen Spieler beurteilen und eine entsprechende Wette abschließen zu können.

 

 

 

Nischenpartien zahlen höhere Quoten

Für sportbegeisterte Fans sind natürlich solche Partien, sei es im Tennis als Qualifikationsturnier oder im Fußball die Regionalliga, Begegnungen, welche andere Wettquoten bieten, als ein Spiel des FC Bayern. Die Frage ist allerdings, diese Informationen auch zu bekommen. Spezielle Portale bieten hier die gleichen Nischeninformationen, wie spezielle Portale, welche sich mit den Details rund um Sportwetten beschäftigen. Ein solches Detail sind beispielsweise die Bonuszahlungen, welche die Buchmacher ihren Kunden zahlen. Diese unterscheiden sich zum einen in der Höhe, zum anderen auch darin, ob sie nur einmalig zur Kontoeröffnung oder als wiederkehrende Promotionkampagnen den Konten wiederholt gutgeschrieben werden.

Sportwettenbonus – ohne Umsatzvorgaben keine Auszahlung

Die Auszahlungsvoraussetzungen sind ebenfalls ein Unterscheidungsmerkmal. Gemeinsam ist allen Anbietern, dass der Bonus erst um ein Vielfaches umgesetzt werden muss, bevor er ausgezahlt wird. Festgeschrieben sind dabei auch die Mindestquoten der Wetten, für die der Bonus genutzt wird und der Zeitraum, innerhalb dessen er umgesetzt werden muss. Diese Details selbst herauszufinden und alle Buchmacher miteinander zu vergleichen, wäre ein Unding. Um die Frage jedoch zu beantworten, gibt es das Portal Sportwettenbonus.eu. Hier werden alle Themen rund um den Bereich Bonuszahlungen abgehandelt und die Details der einzelnen Sportwettenanbieter miteinander verglichen. Die Auszahlungsvoraussetzungen führen hin und wieder zu Irritationen bei den Spielern. Dabei ist es völlig nachvollziehbar, dass die Buchmacher einerseits Gelder als Wettbonus zur Verfügung stellen, andererseits aber auch beabsichtigen, dass die Spieler damit auch Wetten eingehen. Dies ist alles andere als ehrenrührig, bieten Burgerketten doch auch zwei Burger zum Preis von einem an. Der erste Hamburger muss allerdings auch bezahlt werden, ein Umstand, den kein Verbraucher infrage stellt. Für die Anbieter ist der Wettbonus ein probates Mittel zur Kundengewinnung und Kundensicherung, für die Spieler ein ideales Instrument, das eigene Wettkonto aufzufüllen und mit fremdem Geld Gewinne zu erwirtschaften.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Facebook
  • Newstube
  • Linkarena

Nutzer die diese Seite gefunden haben, suchten nach:

  • wissenschaft sportwetten
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

My-Guide Interessante Guides: My-GuideFitnessSnowboard GuideGitte kochtLaTeX