FIFA WM 2010: Vorstellung Gruppe H – Spanien

Vom 11 Juni bis zum  11 Juli 2009 wird  erstmalig auf afrikanischem Boden die 19. FIFA Fussball Weltmeisterschaft ausgetragen. Nach einer spannenden WM Qualifikation wurden am 4. Dezember 2009 in Kapstadt die Gruppen ausgelost. Um einen Vorgeschmack auf das Sporthighlight Nr. 1 im nächsten Jahr zu bekommen, werden hier nun wöchentlich jeweils eine Gruppe genauer vorgestellt.

In dieser Woche wird die Gruppe H näher analysiert:

Bereitgestellt von Pedro A. Gracia Fajardo

Spanien:

Der spanische Verband konnte im letzten Jahrhundert keine großen Erfolge auf Nationalmannschaftsebene feiern. Das Zugpferd im spanischen Fussball waren eindeutig die Teams der Primierea Division, allen vorran der FC Barcelona und Real Madrid, die es alleine auf bisher weit über 20 internationale Titel brachten. Erstmals richtig Begeisterung bei den spanischen Fussballanhänger  konnte durch den EM Sieg 2008 entfacht werden. Mit dieser „neuen“  Euphorie wird das Team um Trainer Del Bosque mit gehörigem Rückenwind in die Weltmeisterschaft starten.

Während die Spanier im Confed Cup den 3. Platz erreichten, konnten Sie mühelos mit 10 Siegen in 10 Qualifikationsspielen sich das Ticket für Südafrika reservieren. Beeindruckend in dieser Qualifikationserie war, dass neben Villa mit 7 Treffern 13 weitere Spanier im Trikot der Nationalmannschaft sich in die Torschützenliste eintragen durften.

Wesentlicher Anteil an dem Erfolg hat Trainer Del Bosque, der unter anderem schon für die königlichen aus Madrid aktiv als Spieler und Trainer war. Oftmals wird Del Bosque in den Medien sein ausserordentlich ruhiges und bescheidens Auftreten indirekt vorgeworfen. Diese Kritik war einer der Gründe, für die damalige Entlassung als Trainer der Madrelenen. In seiner 3 jährigen Amtszeit erreichte er jedoch mit den damals „Galaktischen“ jeweils 2 mal die spanischen Meisterschaft sowie 2 Champions League Siege. Der Durchmarsch in der Qualifikation ist ein weiterer Beweis seiner Fähigkeit, aus einer Menge an Fussballstars heraus, ein funktionierendes Team zu formen.

Fast alle spanischen Nationalspieler sind in der heimischen Liga  tätig. Während dieser Fakt als großer Nachteil bei anderen Nationalmannschaften zu verbuchen ist, bewirkt es im Fall der Spanier eher das Gegenteil. Die heimische Liga konkurriert seit Jahren gemeinsam mit der Premier League um den Titel „beste Fussballliga der Welt“. Mit den Vereinen FC Barcelona und Real Madrid sowie weiteren Clubs wie FC Valencia oder FC Villareal führt die spanische Premiera Divsonen seit Jahren die FIFA 5 Jahreswertung gemeinsam mit der Premier League unagefochten an.
Diese 4 Vereine sind Arbeitgeber für nahezu 90 % der spanischen Nationalkicker.

Mit David Villa  vom FC Valencia  haben die Spanier  zusammen mit Fernando Torres einer der aktuellen gefährlichsten Stürmerduos in ihren Reihen. Während Villa gegen Lionel Messi und Christano Ronaldo momentan um die Torjägerkrone in Spanien kämpft, ist Fernando Torres vom FC Liverpool ebenso in der Englischen Liga in der Spitzengruppe der Torjäger vertreten. Unvergessen bleib Torres Tor im EM Finale gegen Deutschland im Sommer 2008, als Spanien sich nach dem 1:0 den ersten Titel sichern konnte.
Im Mittelfeld sorgen Xavi, Iniesta (beide FC Barcelona) und Xabi Alosno (Real Madrid) im Wesentlichen für die Spielgestaltung. Diese zeichnet sich bei den Spaniern insbesondere durch eine enorme Ballsicherheit und unvergleichbare Kombinationstärke aus.
In der Defensivabteilung bilden neben Urgestein Puyol (FC Barcelona) unter anderem Sergio Ramos (Real Madrid) und Carlos Marchena (FC Valencia) eine stabile Abwehrreihe vor Torwart Iker Casillas von Real Madrid.

Unsert Tipp:

Die Spanier sind nach dem Sieg 2008 bei der WM in Österreich und der Schweiz aus einem langen „Dornröschenshlaf“ erwacht, und gehören in den nächsten Jahren zur absoluten Elite auf Nationalmannschaftsebene.  Nicht nur die Namen im Kader der „Selection Espanol“ sondern auch die Kombinationssicherheit und ihr herausragendes Teamplay befördert sie zu dem Topfavorit dieser WM Endrunde. Alles andere als ein Gruppensieg wäre in der Vorrunde eine absolute Überraschung!

Spielplan:

Mi., 16. Juni 2010, 13:30 Uhr in Nelspruit
Honduras     –     Chile     -:- (-:-)
Mi., 16. Juni 2010, 16:00 Uhr in Durban
Spanien     –     Schweiz     -:- (-:-)
Mo., 21. Juni 2010, 16:00 Uhr in Nelson Mandela Bay/Port Elizabeth
Chile     –     Schweiz     -:- (-:-)
Mo., 21. Juni 2010, 20:30 Uhr in Johannesburg (Ellis-Park-Stadion)
Spanien     –     Honduras     -:- (-:-)
Fr., 25. Juni 2010, 20:30 Uhr in Mangaung/Bloemfontein
Schweiz     –     Honduras     -:- (-:-)
Fr., 25. Juni 2010, 20:30 Uhr in Tshwane/Pretoria
Chile     –     Spanien     -:- (-:-)

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Facebook
  • Newstube
  • Linkarena

Nutzer die diese Seite gefunden haben, suchten nach:

  • vorstellung mannschaften wm
  • (Spanische Nationalspieler 2010)
  • nationalspieler spanien 2010
  • liste spanische nationalspieler
  • fifa wm 2010 spanische nationalmannschaft
  • spanische nationalspieler
  • torjägerkrone in spanien
  • fifa weltmeisterschaft 2010 kader spanien
  • spanische liga bei fifa 2010
  • www.fifa wm 2010 gr h
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

My-Guide Interessante Guides: SparenGitte kochtSchönheitsoper..Einbürgerungst..Tutorials