FIFA WM 2010: Vorstellung Gruppe F – Italien

Vom 11 Juni bis zum  11 Juli 2009 wird  erstmalig auf afrikanischem Boden die 19. FIFA Fussball Weltmeisterschaft ausgetragen. Nach einer spannenden WM Qualifikation wurden am 4. Dezember 2009 in Kapstadt die Gruppen ausgelost. Um einen Vorgeschmack auf das Sporthighlight Nr. 1 im nächsten Jahr zu bekommen, werden hier nun wöchentlich jeweils eine Gruppe genauer vorgestellt.

In dieser Woche wird die Gruppe F näher analysiert:

Italien:

Der Titelverteidiger gewann den Titel 2006 bei der WM in Deutschland gegen Frankreich. Das Spiel wurde damals, nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit, im Elfmeterschießen entschieden. Damit gelang den Italienern die verspätete Revanche für das verlorenen EM Finale 2000. Im Finale 2006 waren die Franzosen das überlegene Team, gingen auch früh 1:0 in Führung. Allerdings konnten die Italiener ausgleichen und den Franzosen gelang es nicht ein geeignetes Mittel gegen das italienische Abwehrbollwerk zu finden. In der Verlängerung rettete Buffon mit einer starken Parade gegen Zidane und hielt Italien im Spiel. Die Szene des Spiels ereignete sich dann in der 110. Minute als Zidane nach Kopfstoss gegen Materazzi vom Platz flog. Der Italiener hatte zuvor Mutter und Schwester Zidanes aufs übelste beleidigt. Danach passierte nicht mehr viel, es kam zum Elfmeterschießen, in dem lediglich Trezeguet den Ball an die Latte hämmerte.

Seit der WM 74 in Deutschland überstand Italien immer die Vorrunde. Bei der EM 2008 schied man im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Spanien aus. Zuvor hatte man die Gruppenphase als 2. hinter Holland, aber noch vor Rumänien und Frankreich, überstanden. Beim Konfed-Cup 2009 in Südafrika, der als Vorbereitungsturnier für die WM gilt, schied man bereits in der Vorrunde aus. Dabei verlor man gegen Brasilien und Afrika-Cup Sieger Ägypten. Lediglich die US-Amerikaner konnten besiegt werden. Zuvor dachte man, dass Brasilien und Italien den Gruppensieg unter sich ausmachen würden. Gegen die Kicker vom Zuckerhut unterlag man überraschen deutlich mit 3:0. Alle Tore fielen in der ersten Halbzeit, in der vom Abwehrbollwerk Italiens nichts zu sehen war. In der Qualifikation für die WM 2010 setzte man sich als Gruppenerster, in einer eigentlich recht leichten Gruppe, durch. Gruppenzweiter Irland, mit Trainer Trappatoni, konnte allerdings nicht geschlagen werden. Auch waren die Auftritte der Nationalmannschaft alles andere als souverän: Zypern konnte 2mal nur knapp geschlagen werden.

Im Kader der Squadra Azzurro stehen wahrscheinlich noch einige Weltmeister von 2006. Insgesamt stehen Trainer Lippi mit Buffon, Cannavaro, Grosso, Zambrotta, Camoranesi, Gattuso, Pirlo, Iaquinta, di Natale und möglicherweise Del Piero viele ältere Spieler zur Verfügung. Es fehlt der italienischen Elf an Nachwuchs. Auch spielen die meisten Akteure in der Seria A, die längst an Glanz, vorallem aber die Stärke, der vergangenen Jahre verloren hat.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass sich der Titelverteidiger oft mehr als schwer tat: 2006 Brasilien, denen es generell schwer fällt in Europa Weltmeister zu werden (Ausnahme: Schweden 1958), Frankreich 2002(Vorrundenaus) und Deutschland 1994(Aus im Viertelfinale).

Unser Tipp:

Die Italiener legen gegen Paraguay einen klassischen Fehlstart hin. Gegen Neuseeland und die Slowakei finden sie dann wieder zu ihrem gefürchteten Catenaccio. Trotz Stotterstart und der Bürde der  Titelverteidiger zu sein kommt Italien als Gruppenzweiter in die Hauptrunde der Weltmeisterschaft. Je nach Gegner ist dann allerspätestens im Halbfinale Schluss.

Spielplan Gruppe F:

Mo., 14. Juni 2010, 20:30 Uhr in Kapstadt
Italien     –     Paraguay     -:- (-:-)
Di., 15. Juni 2010, 13:30 Uhr in Rustenburg
Neuseeland     –     Slowakei     -:- (-:-)
So., 20. Juni 2010, 13:30 Uhr in Mangaung/Bloemfontein
Slowakei     –     Paraguay     -:- (-:-)
So., 20. Juni 2010, 16:00 Uhr in Nelspruit
Italien     –     Neuseeland     -:- (-:-)
Do., 24. Juni 2010, 16:00 Uhr in Polokwane
Paraguay     –     Neuseeland     -:- (-:-)
Do., 24. Juni 2010, 16:00 Uhr in Johannesburg (Ellis-Park-Stadion)
Slowakei     –     Italien     -:- (-:-)



Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Facebook
  • Newstube
  • Linkarena

Nutzer die diese Seite gefunden haben, suchten nach:

  • Italienischen abwehrbollwerk
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

My-Guide Interessante Guides: BodybuildingFitnessKündigungSnowboard GuideCoding