FIFA WM 2010: Viertelfinale Niederlande – Brasilien

Kurz vor den Viertelfinals wollen wir die Teams nochmals unter die Lupe nehmen und einmal genauer hinschauen, wie die Chancen für das Weiterkommen jeweils stehen. Im ersten Viertelfinale am Freitag um 16 Uhr stehen sich die Niederlande und der Rekordweltmeister Brasilien gegenüber. 

Für viele ist dieses Spiel ein vorweggenommenes Finale. Beide Teams konnten sich in Ihren Gruppen jeweils als Gruppenerster durchsetzen. Die Niederländer konnten dabei alle Spiele für sich entscheiden und kassierten nur  ein Gegentor und das per Elfmeter. Im Achtelfinale schlugen die Holländer überforderte Slowaken verdient mit 2:1, wobei das Gegentor ebenfalls ein Elfmeter war. Brasilien blieb in der Gruppenphase ungeschlagen, lediglich ein Unentschieden gegen Portugal trübt die positive Bilanz. Auch im Achtelfinale konnte man sich souverän  3:0 gegen Chile durchsetzen. Dabei überzeugten die Mannen um Dunga mit einer disziplinierten, ergebnisorientierten Leistung.

Holland überzeugt in der Offensive mit seinen schnellen Flügelstürmern. Robben, Kuyt und van Persie ragen dabei heraus. Letztgenannter sorgte zwar beim letzten Spiel für Ärger, als er sich beim Trainer lautstark über seine Auswechslung beschwerte. Nach seiner Entschuldigung ist nun aber wieder Ruhe ins holländische Lager eingekehrt. Auch hinten stehen die Holländer gut. Beleg hierfür sind lediglich 2 Gegentore in 4 Partien belegen. Besonders Torwart Stekelenburg tat sich im letzten Spiel hervor und konnte somit seine letzten Kritiker überzeugen. Einziges Manko sind die beiden Elfmeter gegen die Elftal; hier sollte sich die Abwehr um Mathijsen etwas cleverer anstellen.

Die Brasilianer überzeugen bei dieser WM nicht durch Samba-Fussball, sondern durch ein ergebnisorientiertes Spiel. Trainer Dunga hat seinen Spielern taktische Disziplin beigebracht. Jedoch blitzen die technischen Möglichkeiten der Spieler im ein oder anderen Moment während der ersten Hälfte der WM immer wieder auf. Hinten haben die Brasilianer mit Lucio, Maicon und Torwart Julio Cesar ein Abwehrbollwerk par excellence. Aus dieser sicheren Defensive agieren sie kontrolliert nach vorne und versuchen Kaka als Ballverteiler anzuspielen. Dieser zeigte in den ersten Spielen allerdings ungewohnte Schwächen, die wohl auf seine lange Verletzungspause zurückzuführen sind. In vorderster Front agiert meist nur Fabiano, unterstützt von Robinho. Ein Offensivspektakel, wie sie es bei vergangenen Meisterschaften zeigten haben sie bisher, der taktischen Ausrichtung des Trainers geschuldet, noch nicht geboten.

Unser Tipp:  Trotz solider Defensivreihen auf beiden Seiten sind viele Tore zu erwarten. Gerade ein Robben wird über die linke Seite der Brasilianer immer wieder für Gefahr sorgen. Zwar laufen seine Angriffe stets nach dem gleichen Muster ab, jedoch ist er meistens trotzdem nicht vom Ball zu trennen. Auf der Gegenseite wird Brasilien unermüdlich nach vorne spielen und auch zu Chancen kommen. Die technisch versierten Kaka, Fabiano und Robinho  sollten hierbei herausstechen. Auf der Bank lauert ein Grafite, der den holländischen Abwehrchef aus der Bundesliga kennt. Das äußerst spannende Spiel endet 3:2 für die Selecao, noch in der regulären Spielzeit.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Facebook
  • Newstube
  • Linkarena

Nutzer die diese Seite gefunden haben, suchten nach:

  • fifa wm 2010 holland-brasilien
  • fußball wm 2010 brasilien
  • niederlande brasilien unser tipp
  • fussball wm 2010 spielplan
  • endergebnis Niederlande:Brasilien
  • tipp niederlande brasilien my sport guide
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

My-Guide Interessante Guides: SerbienYou must be jok..SparenGeschenkeMontenegro