Der BVB muss zu ManCity

Borussia Dortmund muss am Mittwoch gegen den amtierenden englischen Meister in der Königsklasse ran. Ein Sieg gegen den BVB ist für Manchester City vor heimischer Kulisse Pflicht, da sie das Auftaktmatch in Madrid knapp verloren haben.

Die Gruppe D ist einer der härtesten Champions League Gruppen. Klare Favoriten auf ein Weiterkommen sind Real Madrid und Manchester City. Doch Borussia Dortmund kann sich nach dem Auftaktsieg gegen Ajax Amsterdam Außenseiterchancen ausrechnen. Mit einem Auswärtssieg gegen Manchester City am Mittwoch, könnte Jürgen Klopps Truppe die Aussichten auf das Achtelfinale wesentlich verbessern.

Nach der 2:3-Niederlage gegen Real Madrid sind die „Citizens“ unter Zugzwang, wollen sie nicht den Anschluss an die Gruppenspitze verlieren. Die Vorzeichen stehen in Manchester auf Sieg, denn zuhause ist der englische Meister eine echte Macht. Die letzte Niederlage hat sich City im Dezember 2010 gegen Everton eingefangen und selbst in Europa ist der Scheich-Klub seit 15 Spielen ungeschlagen. Doch zittern wird der BVB Angesichts dieses Fußballgoliaths nicht. „Es war schon mit 15, 16 Jahren mein Traum, gegen solche Größen zu spielen“, verrät Mats Hummels und meint Spielergrößen wie Aguero, Tevez, Dzeko oder Balotelli. Die Offensive von ManCity hat es wahrlich in sich. „Aber auch wir haben viel Qualität in den eigenen Reihen“, gibt sich Blaszczykowski selbstsicher. Schließlich war er bereits an acht Toren in Pflichtspielen der Dortmunder beteiligt.

Bisher hat City noch nicht das Potential aus der Meistersaison abgerufen. In der Liga ist man zwar noch ungeschlagen, musste aber bereits drei Unentschieden aus sechs Spielen verbuchen. Auch am vergangenen Samstag gegen Fulham konnte Edin Dzeko mit dem 2:1-Treffer in der 87. Minute gerade noch den Dreier für die „Citizens“ retten. Vor allem die Abwehr ist momentan nicht so stabil, wie noch letztes Jahr.

Angesichts der Offensivqualitäten von City darf sich Klopps Elf am Mittwoch aber keine Fehler wie gegen Ajax erlauben, als BVB-Keeper Weidenfeller drei Mal einen Rückstand verhinderte. Auf jeden Fall wird Torgarant Lewandowski für die Borussen auflaufen. Zuletzt war er in der Liga geschont worden, um fit für die Königsklasse zu sein.

Die Chancen auf einen Erfolg der Schwarz-Gelben in Manchester werden von Betfair eher gering eingeschätzt. Ein Unentschieden würde den Borussen aber auch genügen, um sich vorerst den zweiten Platz hinter Real Madrid zu sichern. Von den Madrilenen wird nichts anderes als ein Sieg gegen Ajax erwartet.                

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Facebook
  • Newstube
  • Linkarena

Nutzer die diese Seite gefunden haben, suchten nach:

  • champions league guide
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

My-Guide Interessante Guides: Gitte kochtLaTeXFitnessNewsTutorials